Syrien: Najah al-Attar zur Vizepräsidentin ernannt

27. März 2006, 15:41
3 Postings

Mitglied der "alten Garde" der Baath-Partei soll weiter für Kulturpolitik zuständig sein

Damaskus - Der syrische Staatspräsident Bashar al-Assad hat am Donnerstag die ehemalige Kulturministerin Najah al-Attar zur neuen Vizepräsidentin des Landes ernannt, wie die amtliche Nachrichtenagentur SANA meldete. Assad besetzte damit den zweiten Stellvertreterposten an der Staatsspitze, nachdem im Februar der langjährige Außenminister Faruk al-Sharaa zum ersten Vizepräsidenten befördert worden war. Attar, die zur "alten Garde" der herrschenden Baath-Partei gehört, galt als enge Vertraute von Assads verstorbenem Vater Hafez. Sie werde auch in ihrer neuen Funktion für die Kulturpolitik zuständig sein, hieß es in der Meldung.

Sharaa hatte die Nachfolge des langjährigen Vizepräsidenten Abdelhalim Khaddam (73) angetreten, der sich nach Frankreich abgesetzt und die verschiedenen Strömungen der Opposition im In- und Ausland aufgerufen hat, sich zusammenzuschließen, um "Syrien zu retten". Attar löst nun den zweiten Vizepräsidenten Zouheir Macharka ab.

Khaddam hatte gegenüber Vertretern des UNO-Ermittlerteams, das den Bombenanschlag auf den früheren libanesischen Regierungschef Rafik Hariri untersucht, schwere Anschuldigungen gegen Assad erhoben. Hariri war am 14. Februar 2005 bei der Explosion einer Autobombe in Beirut ums Leben gekommen, 22 weitere Menschen verloren dabei das Leben. Die durch das Attentat erzeugte politische Dynamik und internationaler Druck führten im April 2005 zum Abzug der syrischen Truppen aus dem kleinen Nachbarland nach 29 Jahren. Syrien hat Vorwürfe stets zurückgewiesen, in das Hariri-Attentat verwickelt gewesen zu sein. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die neuernannte Vizepräsidentin Najah al-Attar

Share if you care.