"mozaic": Mozart-Porträt im Web wird für guten Zweck bunt eingefärbt

30. März 2006, 10:21
posten

Von Web-Usern kreiertes Bild soll versteigert werden

Die erfolgreiche Web-Idee der "Million Dollar Homepage", mit der es der britische Student Alex Tew schaffte, eine Mio. Dollar einzunehmen, hat nun auch den Jahresregenten erreicht: Auf der Webpage www.mozaic.at kann sich der geneigte Musikfreund Bildpunkte eines Mozart-Porträts kaufen und diese nach seinem eigenen Wunsch einfärben. Das bunte Resultat soll als großformatiges Bild reproduziert und für einen guten Zweck versteigert werden, heißt es in den Presseunterlagen.

25 Euro

Das Porträt Mozarts ist in Quadrate zu je zehn mal zehn Bildpunkten unterteilt. Ein derartiges Quadrat kostet 25 Euro und bietet nach Wunsch des Käufers auch noch die Möglichkeit, mit dem Namen des Käufers unterlegt zu werden und als Verknüpfung zu einer Website (und somit als Werbung) zu dienen.

Wenn alle "mozaic"-Teile vergeben sind, jedoch spätestens mit Ende des Mozartjahres, soll das bunte Kunstwerk dann versteigert werden - voraussichtlich zu Gunsten von "Licht ins Dunkel". Die Einnahmen aus dem Verkauf der 250 Bildquadrate werden zur Durchführung des Projektes verwendet. Rote Nase oder einen Schnurrbart kann man dem Komponisten derzeit jedoch noch nicht zeichnen: Die Gesichtszüge werden erst zu einem späteren Zeitpunkt freigeschaltet.(APA)

Share if you care.