Erstes Tiroler Auerochsen-Kalb geboren

26. März 2006, 09:51
1 Posting

Urrinderpopulation im Freilichtpark in Umhausen vergrößert

Innsbruck - Im Ötztal ist nun das erste Auerochsen-Kuhkalb Tirols zur Welt gekommen. Nach der Rückkehr der Auerochsen ins "Land im Gebirge" sorgten die Stierkälber Apis im Dezember 2003 und Ares im Jänner 2005 für den Grundstein einer neuen "Tiroler Urrinderpopulation". Nun gebar Mutterkuh Venus das erste Auerochsen-Kuhkalb Tirols, teilte der archäologische Freilichtpark in Umhausen am Donnerstag mit.

Einen Schwerpunkt in der Arbeit der Einrichtung soll die artgerechte Haltung jener Tiere bilden, die auch in der Jungsteinzeit zu den Haustieren in unserer Region zählten. Dazu gehören auch die Auerochsen, Urrinder, die für mehr als 300 Jahre in unseren Breiten ausgerottet waren.

Mit Stier Amor und den Kühen Diana und Venus importierten die Oberländer die Basis für eine eigene Herde. Die Bemühungen wurden im Dezember 2003 mit der Geburt des Stierkalbes Apis belohnt, im Jänner 2005 folgte mit Ares ein weiteres Stierkalb.

Schnee und Kälte scheinen den Urrindern nichts anhaben zu können. So erkundete das Kalb bereits am zweiten Tag seines jungen Lebens in Begleitung von Mutter Venus und Vater Amor das tief verschneite Gehege im archäologischen Freilichtpark Ötzidorf. Wer zukünftig dem Urrind als Pate oder Patin zur Seite stehen wird, blieb vorerst noch ein gut gehütetes Geheimnis. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    In Umhausen ist das erste Auerochsen-Kalb Tirols zur Welt gekommen

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Mutterkuh Venus mit ihrem Nachwuchs

Share if you care.