Fragen beim Klassentreffen in Wien

25. März 2006, 12:00
posten

Anlässlich des ambivalenten 50-jährigen Maturatreffens 1983 erinnert sich Autorin Edith Foster an ihre Heimatstadt - ein Buchtipp

Im Jahr 1933 ist Edith Foster Maturantin im Bundesgymnasium in der Gymnasiumstraße in Wien. Es ist die Zeit des Austrofaschismus unter Engelbert Dollfuß, in welche die Abschlussfeier des Maturajahrgangs fällt: "Die Schüchternen, die Mutigen, die Lauwarmen, Sozialisten, Humanisten, wilde Nazis - wir alle standen vor dem Restaurant. Wir wollten es nicht enden lassen ... Es war Zeit, Abschied zu nehmen. Wir sagten Lebewohl ... Mit dieser Verabschiedung zerfielen acht Jahre des tagtäglichen Beisammenseins."

1937 emigriert die Sozialdemokratin jüdischer Abstammung nach Schweden. 1940 emigriert sie mit ihrem Mann nach Mexiko, acht Jahre später ziehen sie nach Australien, 1961 nach Kalifornien (USA). Als die Psychotherapeutin 1983 zum 50-jährigen Maturajubiläum nach Wien kommt - inzwischen ist sie zum zweiten Mal verheiratet und hat drei Kinder -, hat sie viele Fragen im Gepäck.

Rückblick

Dieses Treffen ist der Ausgangspunkt von Edith Fosters Erinnerungen. "Warum bin ich gewillt, sie zu treffen? Was empfinde ich hier in meiner Geburtsstadt, der Stadt meiner Vorfahren? ... Wer wird da sein?" Sie erzählt nicht nur vom Aufeinandertreffen der Ehemaligen, von Fragen und vom Schweigen, von der vielfachen "Ermüdung", erneut an die Geschichte erinnert zu werden, vielmehr setzt sie das Maturajubiläum in Beziehung zur Schulzeit, reflektiert Aufkommen und Verbreitung des Nationalsozialismus, will Fäden entwirren und verstehen ...

Edith Fosters Buch "Über die Jahre. Ein Klassentreffen in Wien" ist 1989 erstmals erschienen (unter dem Titel "Maturatreffen. 50 Jahre danach") und war längere Zeit vergriffen. Dank der nun vorliegenden Überarbeitung im Milena Verlag kann ihre Geschichte der Begegnungen und Erinnerungen weitergetragen werden - ein Stück lebendiger (Lebens)Geschichte, rund um Alltag, Nationalsozialismus, Schweigen, Annäherung, Unbehagen und Entfremdung. Sehr zu empfehlen! (dy)

Edith Foster.
Über die Jahre.
Ein Klassentreffen in Wien.

Überarbeitete Neuausgabe. Aus dem Amerikanischen von Ines Rieder. Mit einem Nachwort von Frigga Haug.

Milena Verlag, Wien 2005.
206 Seiten, 16,40 Euro.
ISBN 3-85286-135-7

Buch bei Amazon oder im Frauenzimmer bestellen.
  • Artikelbild
Share if you care.