Erkenntnisweg eines Suchenden

22. März 2006, 16:51
posten

Unser Song aus 1981: "Every Grain Of Sand" von Bob Dylan

In der Popmusik liegt ewige Wahrheit. Nur welche? Diese Woche betrachten wir "Every Grain Of Sand" von Bob Dylan. Ein Leben lang plagt man sich ab, nur um schließlich unterm Rasen vor sich hin zu modern. Also, was soll der ganze Quatsch? Seit einigen tausend Jahren quälen sich die Menschen mit dieser Frage, ohne bei ihrer Beantwortung voranzukommen. Und so lassen sich die Lösungen, welche die einschlägigen Schlauköpfe ersonnen haben, in wenigen Gruppen zusammenfassen.

Da wäre zum einen die irdische Erfüllung als Ultima Ratio unserer Existenz: Weißbier, Weib und Gesang, das Leben ein immer währendes Oktoberfest. Dem stehen die verschiedenen Religionen gegenüber: Was auf Erden passiert, ist zweitrangig, da das wirkliche Leben erst dann beginnt, wenn die siebente Posaune ertönt – heute in unseren Breiten keine populäre Vorstellung mehr. Ganz schlau kommen sich jene vor, die auf die Sinnfrage mit Zynismus oder kosmischem Humor reagieren, als gehe sie das alles nichts an. Schließlich gibt es noch jene, die ihr eigenes Suchen in Worte fassen. Sind das nicht die Klügsten von allen? Die Sympathischsten sind es allemal.

In "Every Grain Of Sand" beschreibt Bob Dylan den Erkenntnisweg eines Suchenden, der in tiefster Not beginnt und an verschiedenen Bruchstellen des Lebensgefüges vorbeiführt. Meist lernt er nichts dazu, manchmal aber doch, und so kann Dylan im Verlauf seines Lieds einige Vorschläge dazu äußern, wie man wohl durchs Dasein gehen könnte, wobei er vermeidet, sich Beifall heischend auf die Brust zu schlagen.

Bescheiden singt er stattdessen vom Gewissen, Moral und guter Laune, selbst bei Gegenwind. Und empfiehlt schließlich noch, den Sinn für Höheres zu schärfen, für den Geheimplan eines Meisters, in dem alles seinen Platz hat.

Muss man mehr wissen? Vielleicht ja nicht. (DER STANDARD, Printausgabe, 23.03.2006)

Von Johannes Waechter

Tracklist:

The Lounge Lizards Harlem Nocturne

Stray Cats Stray Cat Strut

Squeeze Is That Love

Paolo Conte Via Con Me

The Specials Ghost Town

Grace Jones I've Seen That Face Before (Libertango)

The Stranglers Golden Brown

Bob Dylan Every Grain Of Sand

Heinz Rudolf Kunze Wir leben alle im Erdgeschoß

Funky 4+1 That's The Joint

Luther Vandross Never Too Much

Die Doraus & die Marinas Fred vom Jupiter

Rick James Super Freak

Iggy Pop Pumpin For Jill

The Psychedelic Furs Pretty In Pink

Duran Duran Girls On Film

Ideal Erschießen

Siouxsie & The Banshees Arabian Knights

Madness It Must Be Love

Japan Ghosts
  • Artikelbild
    cover: süddeutsche discothek
Share if you care.