New York: Kojote hat sich in den Central Park verirrt

24. März 2006, 09:07
9 Postings

Dutzende Scharfschützen jagten das Tier über mehrere Tage

New York - Ein einsamer Kojote hielt die New Yorker in Atem. Erst am Mittwoch gelang es das wilde Tier mit einem präparierten Pfeil zu betäuben und einzufangen. Er soll nun in einem Waldgebiet weit entfernt von der Acht-Millionen-Stadt ausgesetzt werden.

Das wilde Tier, das etwas kleiner ist als ein Wolf, hat sich in den Central Park in der Mitte von Manhattan verlaufen. Dutzende Polizisten und Scharfschützen waren ihm seit Tagen auf der Spur. Seine Flucht wurde von einem Hubschrauber aus der Luft verfolgt. Der Kojote entkam immer wieder. Er sprang unter anderem ins Wasser und schwamm vor den Polizisten davon.(APA/dpa)

Share if you care.