Ex-Sommerresidenz Mussolinis nun Museum

22. März 2006, 16:28
posten

Restaurierung kostete 5,5 Mio. Euro - Gebäude verfiel nach dem Krieg, Stadt Rom erwarb das Landhaus 1977

Rom - Die ehemalige Sommerresidenz des italienischen Ex-Diktators Benito Mussolini ist in Rom nach langjährigen Restaurierungsarbeiten als Museum wiedereröffnet worden. Inmitten eines schönen Parks an der Via Nomentana gelegen, beherbergt das 1830 errichtete Landhaus herrliche Fresken und ist mit farbigem Marmor ausgestattet.

Mussolini hatte die Villa 1925 übernommen und dort nicht nur viele Feste für Gäste gegeben, sondern auch zwei geheime Luftschutz- und Gasbunker anlegen lassen. Nachdem Mussolini die Villa Torlonia 1943 verlassen hatte, verfiel das Gebäude. 1977 kaufte die Stadt Rom das Haus, machte den Park für die Bürger zugänglich und ging in den 90er Jahren die Restaurierung an. Diese habe rund 5,5 Millionen Euro gekostet, berichtete die Zeitung "Corriere della Sera" am Mittwoch. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Reproduktion einer etruskischen Grabkammer unter der Villa Torlonia

Share if you care.