27. März 2006, 15:54
posten
Die angesehene italienische Wirtschaftszeitung "Sole 24 Ore" will an die Börse gehen. Einige Aktionäre, darunter die TV-Gruppe Mediaset unter Kontrolle des italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi, haben bereits Grünes Licht für den IPO gegeben, berichtete die Wirtschaftszeitung "Finanza e Mercati". Noch in den vergangenen Jahren hatte sich Mediaset gegen einen Börsengang der Mailänder Tageszeitung ausgesprochen. Eigentümer der Tageszeitung ist Italiens Industriellenverband Confindustria.

Drittstärkste Tageszeitung in Italien

Mit einer Auflage von 380.000 Exemplaren ist "Sole 24 Ore" auflagenmäßig die drittstärkste Tageszeitung in Italien. Diese Erfolgsstory sucht ihresgleichen - nicht nur in Italien: "Il Sole 24 Ore" ist inzwischen noch vor der "Financial Times" Europas größtes Wirtschaftsblatt. Vor rund vierzig Jahren aus einer Fusion zweier Wirtschaftstitel hervorgegangen, gilt die Mailänder Zeitung als das politisch unabhängigste Blatt des Landes.

Mit dem Börsengang könnte die Tageszeitung ihren multimedialen Ansatz finanzieren: Das Kerngeschäft ist zwar in den letzten Jahren die Zeitung geblieben, das Unternehmen hat aber zugleich erfolgreich in den Markt der Wochen- und Monatszeitungen expandiert, hat ein Internet-Portal, betreibt eine eigene Presseagentur, ein eigenes Radio, ist auch im Fernsehgeschäft aktiv und verlegt Bücher. (APA)

Share if you care.