Opposition uneinig über Zeltlager

22. März 2006, 16:58
posten

Kosulin im Gegensatz zu Milinkewitsch für Abbruch der Proteste

Minsk - Die Opposition gegen Präsident Alexander Lukaschenko in Weißrussland ist uneinig über eine Fortsetzung ihrer Proteste in Minsk. Einer der unterlegenen Oppositionskandidaten, Alexander Kosulin, warf dem anderen Kandidaten Alexander Milinkewitsch am Mittwoch vor, eine Vereinbarung über eine Beendigung des Zeltlagers auf dem Oktoberplatz ignoriert zu haben. Kosulin sagte, angesichts des zunehmenden Drucks der Staatsmacht und des schlechten Wetters sollten die zumeist jugendlichen Demonstranten ihre Aktion abbrechen.

Mehrere hundert Regimegegner harrten am Mittwoch weiter auf dem Platz aus. Die Polizei nahm immer wieder einzelne Demonstranten fest, die das Lager verließen. Außerdem schickten die Sicherheitsbehörden nach Angaben der Agentur Interfax Lukaschenko-Anhänger im Pensionsalter auf den Platz, die die Jugendlichen in Wortgefechte verwickelten. (APA/dpa)

Share if you care.