Schanigarten-Saison offiziell eröffnet

22. März 2006, 19:32
2 Postings

Rund 1.800 Schanigärten gibt es in Wien, 800 davon in der Innenstadt - Diskussion um Öffnungszeiten

Wien - Die Wiener Schanigarten-Saison ist nun auch offiziell eröffnet: Bürgermeister Michael Häupl und Wirtschaftskammer-Präsidentin Brigitte Jank trugen am Mittwoch im Cafe Ritter in Ottakring Gastgarten-Möbel symbolisch auf die Gasse und hielten die erste Freiluft-Melange des Jahres in die Kameras der Fotografen. Das Wetter gab sich dazu mit einigen Sonnenstrahlen und zehn Plusgraden durchaus frühlingshaft.

Keine einheitliche Sperrstunde

Häupl zeigte sich gut gelaunt und lobte die Institution Kaffeehaus als Teil der "klassischen Dreifaltigkeit der Wiener Gastronomie", zu der auch das Wirtshaus und der Heurige gehöre. Die alljährlich von den Gastronomen gestellte Forderung nach einer einheitlichen Gastgarten-Sperrstunde um 24 Uhr schlug der Bürgermeister aus. Es sei Aufgabe der Bezirke, dies entsprechend den jeweiligen Gegebenheiten zu regeln.

Jank äußerte hingegen Verständnis für die Wünsche der Lokalbesitzer. Sie kenne zwar auch die Befürchtungen in Sachen Lärmbelästigung, doch die Unternehmer und Gäste seien großteils sehr diszipliniert, gab sie sich überzeugt. Nach Wirtschaftskammer-Angaben gibt es in Wien rund 1.800 Schanigärten, rund 400 davon in der Innenstadt. In der Kernzeit zwischen Mitte Juni und Mitte September dürfen sie - je nach Bezirksentscheidung - bis bis 23 oder sgoar 24 Uhr offen halten, sonst nur bis 22 Uhr.

Keine Veränderungen oder Einschränkungen soll es nach Angaben Janks in der Innenstadt geben - trotz des Feldzugs von Neo-Bezirksvorsteherin Stenzel gegen zu viel Wirbel. (APA/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Bürgermeister Michael Häupl und die Präsidentin der Wiener Wirtschaftskammer Brigitte Jank eröffneten im Ottakringer Traditionscafe Ritter die Schanigarten-Saison der Wiener Kaffeehäuser 2006.

Share if you care.