Iraner wegen versuchten Exports von Bombentechnik angeklagt

25. März 2006, 18:45
3 Postings

Im März mit mehr als einhundert Sensoren gefasst

Los Angeles - Ein Iraner soll nach US-Angaben versucht haben, Technik zum Bombenbau aus den USA in seine Heimat zu schmuggeln. Mohammad Fazeli wurde am 16. März mit mehr als einhundert Sensoren gefasst, die er in den Iran exportieren wollte, wie die US-Einwanderungs- und Zollbehörde ICE am Dienstag mitteilte. Dem 27-Jährigen werden Verstoß gegen Exportvorschriften und das US-Handelsembargo gegen den Iran vorgeworfen.

In der Anklageschrift heißt es, Fazeli wollte die im Internet gekauften 103 Sensoren zunächst in die Vereinigten Arabischen Emiraten ausführen, bevor sie von dort umgehend in den Iran verschifft werden sollten. Nach Herstellerangaben können die Sensoren möglicherweise zum Zünden von Sprengkörpern genutzt werden, erklärte die ICE. So eingesetzt könnten die Sensoren Schaden anrichten, sagte ein ICE-Beamter.(APA)

Share if you care.