Sturm stolpert über Altach

28. März 2006, 11:26
45 Postings

Vorarlberger Erstligist siegte dank starker ersten Hälfte gegen die in diesem Jahr bis dato noch ungeschlagenen Grazer mit 2:0

Altach- Nach Admira, Salzburg und dem GAK hat sich am Dienstag mit dem SK Sturm der vierte Bundesligist aus dem ÖFB-Cup verabschiedet. Die Grazer kassierten im Achtelfinale auswärts gegen den Erstligisten SCR Altach eine 0:2-(0:2)-Niederlage und müssen damit weiter auf ihren vierten Cup-Sieg nach 1996, 1998 und 1999 warten.

Die mit einer neu formierten Abwehr angetretenen Steirer verlegten sich zunächst fast ausschließlich aufs Verteidigen und bekamen dafür in der 24. Minute erstmals die Rechnung präsentiert, als Wacker-Leihgabe Mader nach einer zu kurzen Abwehr eines Eckballs aus rund 25 Metern genau ins Kreuzeck traf. 14 Minuten später stellte Jagne nach einem schnellen Gegenstoß auf 2:0 und sorgte damit schon früh für die Vorentscheidung.

Nach dem Seitenwechsel sahen die 1.700 Zuschauer ein völlig verändertes Bild. Sturm war auch dank der Einwechslung von Tsimba nicht wiederzuerkennen und erarbeitete sich einige gute Torchancen, die jedoch allesamt vom starken Altach-Goalie Krassnitzer zunichte gemacht wurden. (APA)

  • SCR Altach - SK Sturm Graz 2:0 (2:0)
    Schnabelholz-Stadion, 1.700, Plautz.

    Torfolge: 1:0 (24.) Mader, 2:0 (39.) Jagne

    Sturm: Szamotulski - Krammer, Prödl, Mörec, Sarac - Salmutter, Ledwon, Leitgeb, Rauter (64. Rottensteiner) - Nzuzi (55. Tsimba), Rabihou

    Gelbe Karten: Salmutter bzw. Schnellrieder

    Share if you care.