Am Weg zur umfassenden Geschlechter-Gleichbehandlung?

21. März 2006, 20:23
posten
Die Rechtssprechung des Europaeischen Gerichtshofs hat in Fragen der Geschlechtergleichbehandlung eine "revolutionäre" EU-Politik eingeleitet, die umfassende Anstöße für die nationale Ebene gab. Aber haben die Neuerungen auf rechtlicher Ebene auch konkrete Verbesserungen in den Mitgliedstaaten gebracht, vor allem für die taegliche Praxis?

Teilnehmerinnen:
Ingrid Nikolay-Leitner, Anwältin für Gleichbehandlungsfragen Sieglinde Rosenberger, Universität Wien Marianne Schulze und Gerda Falkner (IHS).

Zeit und Ort:
Donnerstag, 23. März 2006, 16.00 Uhr
Institute for Advanced Studies (IHS)
Stumpergasse 56, 1060 Wien, Hörsaal II

Weitere Informationen finden Sie unter IHS. (red)

Share if you care.