Snowboarder starb nach Lawine in Tirol

22. März 2006, 19:27
posten

Gruppe war auf gesperrten Skiweg eingefahren - 25-jähriger Snowboarder wurde verschüttet und starb

Innsbruck - Bei einem Lawinenabgang im Tiroler Pitztal ist am Dienstag ein aus Deutschland stammender 25-jähriger Snowboarder getötet worden. Nach ersten Informationen der Gletscherbahnen war eine achtköpfige Gruppe in einen gesperrten Skiweg eingefahren und hatte vermutlich selbst die Schneemassen ausgelöst.

Die Deutschen waren am Nachmittag vom Kaunergrat in Richtung Mandarfen abgefahren. Etwa 35 Personen einer Suchmannschaft hatten den Lawinenkegel zunächst vergeblich nach dem achten Gruppenmitglied abgesucht. Die Snowboarder stammen aus Halle an der Saale.

Weiter Lawinengefahr

Der Skiweg war nach Angaben der Gletscherbahnen seit 10.00 Uhr gesperrt. Durch die Temperaturerwärmung drohten weitere Schneemassen abzurutschen. (APA)

Share if you care.