Wien: Blau-Orange Hoffnungsträger

22. März 2006, 17:14
posten

Mittwoch empfiehlt der Radiobeirat der Medienbehörde, wer die neue Wiener Frequenz 98.3 bekommen soll

Mittwoch empfiehlt der Radiobeirat der Medienbehörde, wer die neue Wiener Frequenz 98.3 bekommen soll. Nach der Besetzung des Beirates könnte das Rockformat Radio Star könnte dort gute Karten haben: Den Sender mit Styria-Beteiligung vertritt der ehemalige FP-Abgeordnete, Exjustizminister und Medienanwalt Michael Krüger, im Beirat sitzen der langjährige Haider-Sprecher Karl-Heinz Petritz, Noch-FP-Medienexperte Christian Jelinek und der für Blau und Orange häufig tätige Anwalt Michael Rami. Die übrigen drei Beiräte: Eduard Pesendorfer (Landesamtsdirektor Oberösterreich), Werner Tritscher (Fachverband Rundfunk) und Milan Frühbauer (Manstein Verlag). Star-Konkurrent Lounge FM weist Krügers Zweifel an seiner Finanzkraft übrigens erwartungsgemäß zurück. (fid/DER STANDARD, Printausgabe, 22.3.2006)
Nachlese

Showdown um neues Wiener Radio - Diese Woche empfiehlt der Rundfunkbeirat, wer die neue Wiener Radiofrequenz 98,3 MHz bekommen soll

Share if you care.