Aufreger-Thema Wasserverschwendung

26. März 2006, 21:12
1 Posting

Britischer Künstler Mark McGowan wollte sechs Wasserhähne ein Jahr lang laufen lassen - nach Protesten und Morddrohungen gab er auf

London - Der britische Künstler Mark McGowan hat mit einem verschwenderischen Kunstwerk den Zorn von Umweltschützern auf sich gezogen. Der 37-Jährige wollte an verschiedenen Orten in London sechs Wasserhähne aufdrehen und das Wasser ein ganzes Jahr lang ununterbrochen laufen lassen. Umweltschützer fanden es jedoch nicht überzeugend, dass McGowan ausgerechnet auf diese Weise auf die tägliche Wasserverschwendung aufmerksam wollte.

Nach Morddrohungen und empörten E-Mails nahm er am Montag von seinem Projekt Abstand. Bereits im vergangenen Jahr hatte der Künstler in einer Londoner Galerie einen Monat lang Wasser aus einem Hahn laufen lassen und so 800.000 Liter vergeudet. Damals hatte ihn der Wasserversorger Thames Water zum Abbruch des ursprünglich ebenfalls auf ein Jahr angelegten Kunstwerks gezwungen. Aus den sechs Wasserhähnen wären etwa hundert Millionen Liter geflossen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Dem Vorgänger-Werk "The running tap", 2005 in der House Gallery, wurde erst nach einiger Zeit der Hahn zugedreht

Share if you care.