Stohl/Minor starten schwer gezeichnet

22. März 2006, 10:40
posten

Trotz heftigen Felswand-Kontakts beim Training am Montag Katalonien-Einsatz nicht in Gefahr

Barcelona - Nach ihrem Unfall am Montag haben der österreichische Rallye-Pilot Manfred Stohl und seine Beifahrerin Ilka Minor am Dienstag wieder das Training der Katalonien-Rallye in Angriff genommen. "Es tut uns zwar alles weh, aber wir wollen auf jeden Fall versuchen, an den Start zu gehen", erklärte Stohl.

Stohl/Minor waren am Montag in der Nähe von Barcelona mit ihrem Peugeot 307 WRC mit dem Heck gegen eine Felswand gekracht und mit Rippen- und Rückenschmerzen zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht worden. Dort wurden keine Brüche, sondern nur schmerzhafte Prellungen diagnostiziert.

Das Auto trug allerdings starken Schaden davon. Bozian Racing, die Tuning-Schmiede des OMV Peugeot Rally Teams, war daher am Dienstag im Dauereinsatz, um das Ersatzauto in Schuss zu bringen. (APA)

Share if you care.