Highend-Grafikkarte mit bis zu 1 GB Speicher

29. März 2006, 10:23
13 Postings

ATI bringt zwei neue FireGL-Karten - V7300 und V7350 basieren auf dem R520-Grafikchip

Der Grafikkartenhersteller ATI hat seine FireGL-Serie um zwei Highend-Modelle ergänzt. Die FireGL V7350 und die FireGL V7300 bieten bis zu 1 GB Speicher.

R520-Chip

Die beiden Modelle basieren auf dem R520-Grafikchip und sind daher mit 8 Vertex-Shadern und 16 Pixel-Pipelines ausgestattet. Integriert sind zudem das Shader Model 3.0 für die Vertex- und Pixel-Shader sowie HDR (High Dynamic Range) Rendering mit 8, 10 und 16 Bit pro Farbkomponente in Verbindung mit Antialiasing. Durch die durchgängige 10-Bit-Verarbeitung ist es den Grafikkarten möglich 1,07 Milliarden Farben darstellen.

"Quad buffered Stereo 3D"

Die FireGL V7300 und V7350 bieten zudem "Quad buffered Stereo 3D", zwei Dual-Link-Ausgänge und H.264-Wiedergabe bis Format 1080i. An den beiden Videoausgängen können digitale Displays mit einer Auflösung bis zu 2560 x 1600 Bildpunkten betreiben oder 9-Megapixel-Dislays mit 3840 x 2400 Bildpunkten angesteuert werden. Laut Angaben des Herstellers unterstützen die Treiber Intel- und AMD-Systeme mit Windows XP in der 32- und 64-Bit-Ausführung sowie Linux 32/64-Bit von Red Hat und Suse.

Preise

Die beiden Grafikkarten sind bereits verfügbar. Wer auf Highend-Modelle setzt, muss aber tief in die Tasche greifen: So kostet die 1-GB-Version der FireGL V3750 1999 Dollar. Die V7300 ist "schon" um 1599 Dollar zu haben. (red)

  • Artikelbild
    foto: hersteller
Share if you care.