Italienische Singles bleiben liebend gern bei Eltern

28. März 2006, 15:55
1 Posting

83 Prozent der Italiener ohne Lebensgefährten wohnen bei "Mamma"

Rom - Die italienischen Singles bleiben liebend gern bei den Eltern. 83 Prozent der Italiener ohne Lebensgefährten wohnen noch bei der Herkunftsfamilie, ergab eine Studie der internationalen online-Partneragentur Parship-it. Im Europa-Schnitt liegt dieser Prozentsatz bei 48 Prozent. Am selbstständigsten sind die Singles in der Schweiz. Nur 26 Prozent von ihnen leben noch bei den Eltern.

21 Prozent der italienischen Männer und 33 Prozent der Frauen behaupten, sie bleiben aus Bequemlichkeit bei den Eltern. Es sei wichtig, sich die Mietkosten zu sparen.

Geldsorgen sind allerdings nicht immer der Grund, der die jungen Italiener dazu bewegt, bei Mama und Papa zu bleiben. Viele leben bei den Eltern, obwohl sie eine Beschäftigung haben. Das Phänomen der "Mammoni", der Muttersöhne, ist in Italien Gegenstand lebhafter Diskussionen. Sieben Prozent der Männer und fünf Prozent der Frauen behaupten, sie wohnen bei den Eltern, weil sie für sie unersetzlich seien. (APA)

Share if you care.