Steiermark: Ägyptische Statuen werden untersucht

27. März 2006, 13:31
posten

Verdacht der Hehlerei - nun wird das Alter der sichergestellten Uschebtis analysiert

Graz - Die Überprüfung jener ägyptischen Statuen, die am Wochenende im Zuge einer Festnahme nahe des obersteirischen Leoben sicher gestellt wurden, soll von Fachleuten in Wien vorgenommen werden. Dies teilte der ermittelnde Beamte, Erwin Strametz, am Montag mit. Es solle fest gestellt werden, ob die Statuen wirklich antik seien und tatsächlich einer Pharaonen-Periode zugeordnet werden könnten.

Steirische Kriminalisten hatten am Freitag vergangener Woche einer mutmaßlichen Hehlerbande das Handwerk legen können: Die Polizei hatte erfahren, dass von einem ägyptischen Staatsbürger antike ägyptische Skulpturen - sieben so genannte "Uschebtis" - zum Verkauf angeboten würden. Ein Scheingeschäft wurde eingefädelt, bei der vermeintlichen Übergabe auf einem obersteirischen Autobahnparkplatz schlugen "Cobra"-Angehörige zu: Statt der erwarteten 40.000 Euro pro Statue setzte es Handschellen für den Hehler und zwei Komplizen, wie die Sicherheitsdirektion am Samstag mitteilte. (APA)

Share if you care.