Akotos Vertragsaustritt rechtens

27. März 2006, 15:52
7 Postings

Togolese war letzten Dezember wegen ausstehender Gehaltszahlungen aus dem Kontrakt mit der Admira ausgestiegen

Wien - Der Senat 2 der österreichischen Fußball-Bundesliga hat entschieden, dass der Vertragsaustritt von Eric Akoto bei der Admira berechtigt war. Der togolesische Teamspieler hatte im vergangenen Dezember wegen ausstehender Gehaltszahlungen seinen Abschied von den Südstädtern bekannt gegeben, die einen Protest gegen das Urteil erwägen.

Auch wenn es zu einer finanziellen Einigung mit Akoto kommen sollte, ist für Cheftrainer Hubert Baumgartner eine Rückkehr des Verteidigers in den Admira-Kader kein Thema. "Er hat keine Vorbereitung mitgemacht, und wir wollen sportlich keine Unruhe reinbringen", sagte Baumgartner.

Damit sind die Chancen von Akoto auf eine WM-Teilnahme weiter gesunken, denn der Ex-Austria- und -GAK-Kicker hat seit seinem Austritt keinen neuen Verein gefunden, und Togos neuer Teamchef Otto Pfister kündigte erst am Montag an, nur solche Spieler in den WM-Kader zu nominieren, die bei ihren jeweiligen Klubs zum Stammpersonal zählen. (APA)

Share if you care.