Stimmen: "Shorthander war Wendepunkt"

26. März 2006, 15:34
posten

Greg Holst (VSV-Trainer):"Ein unglaubliches Gefühl, Spiel sieben zu Hause zu gewinnen. Vor allem im zweiten Drittel waren unsere Defensiv-Leistung und unser Forechecking sehr stark. Der Shorthander von Bousquet war ein Wendepunkt."

Alan Haworth (Innsbruck-Trainer): "In Spiel sieben zu verlieren, ist immer eine große Enttäuschung. Der VSV hat sehr gut gespielt und hatte heute auch das nötige Glück. Roland Kaspitz hat heute den Unterschied ausgemacht. Es war eine große Serie und ich wünsche dem VSV alles Gute für das Finale."

Share if you care.