Bush will Gesprächsangebot des Iran annehmen

24. März 2006, 16:56
11 Postings

US-Präsident verweigert aber Gespräche über Atomprogramm

Washington - US-Präsident George W. Bush will das Gesprächsangebot des Iran über dessen Rolle im Irak annehmen. Er wolle dem Land verdeutlichen, dass Versuche, die Gewalt im Irak zu schüren, inakzeptabel seien. "Auf diese Weise können wir ihnen klar machen, was an ihren Aktivitäten im Irak richtig und was falsch ist", sagte Bush am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Washington. Der Iran hatte sich kürzlich zu Gesprächen mit den USA über den Irak bereit erklärt. Auch die USA zeigten sich bereits grundsätzlich einverstanden.

Thema der Gespräche soll aber ausschließlich der Irak sein. Verhandlungen über Teherans umstrittenes Atomprogramm müssten auf internationale Ebene laufen, betonte Bush am Dienstag. "Unsere Aufgabe ist es, sicherzustellen, dass dieses internationale Anliegen stark und geeint bleibt, damit wir dieses Thema diplomatisch lösen können."

Die USA werfen dem Iran vor, mit seinem Atomprogramm heimlich den Bau von Nuklearwaffen zu verfolgen. Die Regierung in Teheran weist dies zurück und gibt an, lediglich an Energiegewinnung interessiert zu sein. (APA/Reuters)

Share if you care.