Rahman bleibt WBC-Champ

25. März 2006, 21:57
1 Posting

Gellendes Pfeifkonzert für den Weltmeister und seinen Herausforderer Toney in Atlantic City nach umstrittenen Unentschieden

Atlantic City - Hasim Rahman ist mit einem blauen Auge davongekommen: Durch ein umstrittenes Unentschieden gegen Herausforderer James Toney am Samstagabend in Atlantic City bleibt der "The Rock" genannte US-Amerikaner Schwergewichts-Weltmeister des Verbandes World Boxing Council (WBC). Ein Weltmeister ohne WM-Sieg, denn nach dem Karriereende von Witali Klitschko im vergangenen November war Rahman der Titel kampflos zugesprochen worden.

Mit gellenden Pfiffen wurden die beiden US-Hauptdarsteller von den Zuschauern verabschiedet. Die erhoffte Werbung für den angeschlagenen Riesen Profiboxen ist ausgeblieben. Rahman war in den zwölf Runden aktiver, Toney von den klaren Treffern her effektiver. "Ich bin der Champion, und ich habe mich auch klar vorn gesehen. Es war ein relativ leichter Kampf", tönte Rahman (41 Siege, fünf Niederlagen, zwei Unentschieden) nach seiner erfolgreichen "Titelverteidigung". Gezeichnet mit einem Cut über der linken Augenbraue und einer aufgeplatzten Unterlippe, machte der 33-Jährige dabei allerdings keinen überzeugenden Eindruck.

"Für mich war es eine eindeutige Geschichte, ich lag mit zwei, drei Punkten vorn", sagte Toney (69 Siege, vier Niederlagen, drei Unentschieden), der von den US-Medien wegen seines Übergewichts als Bowling-Kugel verspottet wurde. Nach starkem Beginn gingen dem 37-Jährigen in der Schlussphase des Kampfes Kraft und Kondition aus. Der ehemalige Mittelgewichts- und Supermittelgewichts-Weltmeister konnte das Vorurteil, zu leicht für die Schwergewichtsszene zu sein, nicht wirklich widerlegen.

Trotzdem begannen unmittelbar nach Ende des Fights bereits die Gespräche über einen Wiederholungskampf. Rahmans Promotor Bob Arum will sich noch in der kommenden Woche mit Toneys Vertreter Dan Goosen auf ein zweites Treffen der beiden Erzrivalen einigen. Es kann eigentlich nur besser werden. (APA/dpa/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Hasim Rahman (re): "Ich bin der Champion, und ich habe mich auch klar vorn gesehen" - James Toney: "Ich lag mit zwei, drei Punkten vorn"

Share if you care.