Allawi: Irak längst im Bürgerkrieg

21. März 2006, 11:31
3 Postings

Jeden Tag "durchschnittlich 50- 60 Tote" - Ex-Regierungschef warnt vor Ausbreitung von "Sektierertum"

London - Der frühere irakische Ministerpräsident Iyad Allawi sieht sein Land im Bürgerkrieg. "Leider befinden wir und im Bürgerkrieg", sagte Allawi am Sonntag dem britischen Fernsehsender BBC. Jeden Tag gebe es "durchschnittlich 50 bis 60" Tote. "Wenn dies kein Bürgerkrieg ist, dann weiß nur Gott, was ein Bürgerkrieg ist", fügte Allawi hinzu.

Er habe seit langem auf die Gefahr eines politischen Vakuums im Irak aufmerksam gemacht, sagte Allawi. Auch habe er davor gewarnt, die irakischen Sicherheitskräfte aufzulösen. Selbst wenn sich die politischen Gruppierungen auf eine Regierung der nationalen Einheit zubewegten, so sei dies keine "unmittelbare Lösung". Nicht nur drohe der irakische Staat auseinander zubrechen. In der ganzen Region werde sich das "Sektierertum" ausbreiten. Selbst Europa und die Vereinigten Staaten würden nicht von der Gewalt in Folge dieser "sektiererischen Probleme" verschont. (APA)

Share if you care.