Somalia: US-Marine brachte Piratenschiff auf

23. März 2006, 14:08
4 Postings

Kriegsschiffe bei Routinekontrolle mit Raketenwerfern beschossen

Washington - Piraten haben nach Angaben der US-Marine am Samstag vor der Küste von Somalia zwei amerikanische Kriegsschiffe attackiert. Der Kreuzer "Cape St. George" und der Zerstörer "Gonzalez" hätten das Feuer erwidert und dabei einen Piraten getötet und fünf weitere verletzt, teilte das Pentagon in Washington mit.

Der Angriff erfolgte Samstag früh rund 25 Seemeilen vor der Küste Somalias in internationalen Gewässern. Die US-Schiffe, die in der Region "Sicherheitsoperationen" durchführten, hätten sich einem verdächtigen Boot für eine Routinekontrolle genähert. Daraufhin hätten Piraten an Bord mit Raketenwerfern das Feuer eröffnet. Die US-Marine habe zurückgefeuert. Zwölf Männer seien festgenommen worden, darunter die fünf Verletzten.

Die US-Schiffe sind nach Angaben des Pentagon Teil eines internationalen Einsatzkommandos, das internationale Gewässer kontrolliert, um die Sicherheit für die kommerzielle Schifffahrt zu gewährleisten. Die Taskforce stehe zur Zeit unter niederländischem Kommando. (APA/AP/dpa)

Share if you care.