Berlusconi brüskiert Arbeitgeberverband

24. März 2006, 16:40
50 Postings

Regierungschef reitet Frontalangriff gegen Tod's-Chef Della Valle

Rom - Der italienische Regierungschef Silvio Berlusconi hat bei einem Auftritt vor dem Arbeitgeberband Confindustria am Samstag für einen Affront gesorgt. Dabei ging er namentlich den Chef der Luxusschuhfirma Tod's, Diego Della Valle, an, als dieser während einer langen Tirade des Ministerpräsidenten gegen die Medien, die Opposition und die Richter den Kopf schüttelte.

"Wenn ich mir vorstelle, dass ein Unternehmer - angenommen, er ist nicht verrückt - die Linke unterstützt, dann denke ich, dass er viele Leichen im Keller hat, so viele Dinge, die er sich vergeben lassen muss, dass er sich unter den Schutzmantel der Linken und der Gerichtsbarkeit begibt", sagte Berlusconi unter dem ungläubigen Blick der Zuhörerschaft. Das Publikum reagierte mit Buhrufen und Pfiffen, aber auch mit Applaus.

Rückenschmerzen

Della Valle war vor einigen Wochen mit Berlusconi zusammengestoßen, als er dem Regierungschef in einer Fernsehsendung riet, er solle aufhören, die Italiener für dumm zu verkaufen und ihnen zu erzählen, dass es dem Land gut gehe.

Berlusconi hatte seinen ursprünglich am Freitag geplanten Auftritt beim Arbeitgeberverband wegen Rückenschmerzen abgesagt. Nach einer Rede seines Gegenkandidaten bei der Parlamentswahl am 9. und 10. April, Romano Prodi, ließ sich der Regierungschef dann doch per Hubschrauber nach Vicenza in Norditalien einfliegen. Bei der Versammlung hielt er dann den vorgesehenen Frage-Antwort-Modus nicht lange durch, sondern hob zu einer langen Tirade gegen die Medien und die Justiz an und pries die Errungenschaften seiner Regierung. (APA)

Share if you care.