USA: 1.000 Dollar Trinkgeld für schwangere Kellnerin

28. März 2006, 15:55
1 Posting

Wohltäterin: "Behalt das Trinkgeld! Einen schönen Tag"

Roanoke/USA - Fast 1.000 Dollar Trinkgeld hat eine Restaurantbesucherin im US-Staat Virginia einer jungen, schwangeren Kellnerin hinterlassen. Nach einem einfachen Essen für 26,35 Dollar hinterließ sie auf ihrem Tisch zehn 100-Dollar-Scheine und eine Notiz: "Behalt das Trinkgeld! Einen schönen Tag", wie die Tageszeitung "Roanoke Times" am Freitag berichtete.

Die 19-jährige Kellnerin Amanda Newkirk glaubte zunächst an einen Scherz, ihr Chef überprüfte aber die Scheine und stellte fest, dass sie echt waren. Die unbekannte Wohltäterin outete sich später in einem Telefonanruf bei der Lokalzeitung. "Ich brauchte es (das Geld) nicht. Es half jemandem, der es brauchte. Gott hat uns dort zusammengeführt", sagte Erin Dogan der Zeitung. Nach der Spende habe sie sich großartig gefühlt: "Das hat mein Leben verändert."

Newkirk will das Geld zum Teil für ärztliche Untersuchungen im Zusammenhang mit ihrer Schwangerschaft ausgeben. "Ich werde mich mit 1.000 Dollar nicht zur Ruhe setzen", sagte sie lachend auf die Frage, ob sich auch ihr Leben durch das Geld verändert habe. (APA/AP)

Share if you care.