Shoppen unter Umständen

17. März 2006, 21:14
posten

Moderne Umstandsmode für peppigeres Schwangeren-Image

Wien - Der Umstand, dass Frauen "in anderen Umständen" ganz bestimmte Rollenbilder zugeschrieben werden - bieder, opferbereit, pausenlos glücklich -, war einer der Beweggründe für Patrice Fuchs, einen Laden für Umstandsmode zu eröffnen, der ein "peppigeres Image für Schwangere" transportiert.

Die zweifache Mutter, ehemalige Vorsitzende der Österreichischen HochschülerInnenschaft und Mitbetreiberin eines Eltern-Kind-Cafés wollte außerdem "immer schon einen eigenen Laden haben". Seit Freitag können werdende Mamas in dem schmucken Geschäft in der Operngasse 34 in Wieden, das den Namen "Unter Umständen" trägt, ihren Shopping-Gelüsten freien Lauf lassen - und bauchgerechte Tops, Cocktailkleider, Röcke, Cargohosen, Jeans oder witzige Accessoires kaufen. So reiht sich Extravagantes neben Elegantes und Bequemes - zu moderaten Preisen.

Die Konkurrenz sieht die frisch gebackene "Kauffrau" Fuchs denn auch weniger in den paar anderen, oft nicht ganz zeitgemäßen Umstands-Fachgeschäften: "Ich möchte mit H&M konkurrieren!" Die Zielgruppe sind folgerichtig schwangere Studierende und "working mums", die signalisieren wollen, dass sie "auch noch andere Interessen haben". Die Mode sammelt Fuchs aus aller Frauen Länder, vornehmlich aus den USA und Schweden, wo die 32-Jährige geboren ist. Die schwangere Schaufensterpuppe war hingegen nur auf E-Bay zu ersteigern.

"Junge Frauen brauchen Vorbilder," ist Fuchs überzeugt und will alle Kundinnen, die Kinder und Unabhängigkeit vereinen wollen, "bestärken". (Karin Krichmayr, DER STANDARD, Print, 18./19.3.2006)

Share if you care.