Bolivien: Weitere Festnahmen im Fall entführter Österreicher

20. März 2006, 16:37
12 Postings

Verschiedene Polizeioperationen durchgeführt

La Paz/Wien - Im Zusammenhang mit dem Fall der vermissten Österreicher in Bolivien ist in der Nacht auf Samstag in der Stadt Cochabamba eine weitere Person festgenommen worden. Der hauptverdächtige Bandenführer Ramiro Milan Fernandez sei aber nach wie vor flüchtig. Dies teilte der Chef der Mordabteilung der Policia Tecnica Judicial, Major Octavio Gutierrez, mit.

Am Samstag haben laut Gutierrez dazu in Bolivien "verschiedene Operationen" stattgefunden. Es seien mehrere Personen verhört worden. Näheres hat der leitende Ermittler nicht bekannt gegeben.

Unterdessen haben die Angehörigen der beiden Wiener Katharina Koller (25) und Peter Kirsten Rabitsch auf der Website katharinaandpeter.info erklärt: "Nach erfolglosem längerem Warten und der Abwesenheit von Lösegeldforderungen sind wir inzwischen überzeugt, dass dies (das Auffinden der Vermissten, Anm.) nur über die Ausforschung des wahrscheinlichen Haupttäters und aller Beteiligten möglich sein wird." Veröffentlicht wurde auch das bereits in mehreren österreichischen Medien erschienene Foto des Bandenchefs. (APA)

Share if you care.