Polizei berichtet von 21 Toten bei Rebellenangriffen

20. März 2006, 00:32
3 Postings

Sieben weitere Menschen verletzt

Teheran - Als Sicherheitskräfte verkleidete Rebellen haben laut Polizeiangaben im Süden des Irans 21 Menschen getötet. Sieben Personen seien bei den Überfällen auf einer Fernverkehrsstraße nahe der afghanischen Grenze verletzt worden, zitierte die Nachrichtenagentur IRNA am Freitag Polizeichef Esmail Ahmadi Moghaddam. Dem Bericht zufolge warf Maghaddam dem amerikanischen und britischen Geheimdienst vor, Aufständische zu Angriffen zu ermutigen. (APA/AP)
Share if you care.