Wurz am Freitag der Schnellste

20. März 2006, 19:34
49 Postings

Williams-Testpilot hatte am ersten Trainingstag in Sepang den größten Speed - Red Bull Racing fuhr hinterher

Sepang - Die beiden Testfahrer Alex Wurz (Williams) und Anthony Davidson (Honda) haben am Freitag die Bestzeiten in den zwei Freien Trainings für den Formel-1-GP von Malaysia am Sonntag (08:00 MEZ) in Sepang erzielt. Die GP-Piloten betätigten sich wie angekündigt als "Sparmeister" und geizten vor allem am Vormittag mit Runden, weil Motoren und Reifen für den Hitze-GP besonders geschont werden müssen.

Wurz fuhr am Vormittag mit 1:34,946 die Tagesbestzeit und unterstrich nach seiner ersten "Trainingspole" des Jahres dann bei 36 Grad Lufttemperatur mit der zweitschnellsten Zeit, dass er den Williams wie schon in Bahrain optimal für Mark Webber und Nico Rosberg präpariert hat. "Ich bin die schnellsten Zeiten bei den Longruns gefahren, das ist wirklich bemerkenswert", stellte der Niederösterreicher verschwitzt aber zufrieden fest. Die schnellsten GP-Piloten waren Juan Pablo Montoya und Fernando Alonso. Der Kolumbianer sorgte für die Szene des Tages, als er seinen stehen gebliebenen McLaren mit einem Abschleppwagen eigenhändig wieder in die Box schleppte. Weltmeister Alonso gestand trotz seines Auftaktsieges in Bahrain ein, dass es viel schwieriger werde, den Titel zu verteidigen, als ihn zu gewinnen. Er forderte daher Renault auf, noch härter und konzentrierter zu arbeiten.

"Vergangenes Jahr sind wir praktisch nur gegen McLaren gefahren. Selbst an einem schlechten Wochenende bist du Vierter geworden und hast genügend Punkte gesammelt. Das geht heuer nicht mehr, nachdem vier Teams ganz stark sind", sagte der 24-Jährige.

Ergebnisse vom 1. Freien Training der Formel 1 am Freitag in Sepang/Malaysia:

1. Alexander Wurz (AUT) * Williams-Cosworth 1:34,946 Min. 210,170 km/h (19 Runden) - 2. Robert Kubica (POL) * BMW Sauber +0,787 Sek. (22) - 3. Anthony Davidson (GBR) * Honda +1,051 (25) - 4. Juan Pablo Montoya (COL) McLaren-Mercedes +1,763 (4) - 5. David Coulthard (GBR) Red Bull-Ferrari +2,096 (7) - 6. Michael Schumacher (GER) Ferrari +2,097 (4) ... 8. Robert Doornbos (NED) * Red Bull-Ferrari +2,658 (18) ... 10. Christian Klien (AUT) Red Bull-Ferrari +3,502 (5) - 11. Neel Jani (SUI) * Toro Rosso-Cosworth +3,722 (21) - 13. Scott Speed (USA) Toro Rosso-Cosworth +4,653 (14) - 16. Vitantonio Liuzzi (ITA) Toro Rosso-Cosworth +5,177 (8)

Ohne Zeit: Kimi Räikkönen (FIN) McLaren, Fernado Alonso (ESP) Renault, Giancarlo Fisichella (ITA) Renault, Jacques Villeneuve (CAN) BMW-Sauber, Nick Heidfeld (GER) BMW-Sauber

Ergebnisse des 2. Freien Trainings am Freitag in Sepang:

1. Anthony Davidson (GBR) Honda * 1:35,041 (14 Runden) 209,959 km/h - 2. Alexander Wurz (AUT) Williams-Cosworth * +0,347 Sek. (30) - 3. Fernando Alonso (ESP) Renault 0,765 (14) - 4. Felipe Massa (BRA) Ferrari 0,883 (22) - 5. Kimi Räikönen (FIN) McLaren-Mercedes 1,091 (15) - 6. Giancarlo Fisichella (ITA) Renault 1,141 (14) - 7. Michael Schumacher (GER) Ferrari 1,576 (17) ... 15. Vitantonio Liuzzi (ITA) Toro Rosso 2,549 (22) - 16. David Coulthard (GBR) Red Bull-Ferrari 2,562 (8) - 18. Neel Jani (SUI) Toro Rosso * 2,790 (23) - 19. Scott Speed USA) Toro Rosso 2,885 (21) - 23. Christian Klien (AUT) Red Bull-Ferrari 3,603 (10) - 25. Robert Doornbos (NED) Red Bull-Ferrari * 4,064 (28)

* Testfahrer, nur am Freitag am Start

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Alex Wurz konnte als Testfahrer so richtig Gas geben.

Share if you care.