Eisenstadt: Burgenländer fand 16 tote Stare im Garten

28. März 2006, 16:20
posten

Insgesamt 30 tote Tiere in der Umgebung gefunden - Auch Vergiftung ist möglich

Eisenstadt - Ein 90-jähriger Pensionist aus Oslip (Bezirk Eisenstadt) hat am Donnerstag Nachmittag im Garten seines Anwesens 16 tote Stare entdeckt. Der Mann meldete daraufhin den Fund bei der Polizei in Eisenstadt.

Die Vögel werden ins Labor der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) nach Mödling gechickt. Einige Tiere werden auch in ein Wildlabor nach Niederösterreich gebracht, um sie zu untersuchen, hieß es am Freitag aus dem Büro von Agrarlandesrat Niki Berlakovich. Es liege der Verdacht nahe, dass es sich auch um eine Vergiftung handeln könnte.

Insgesamt 30 tote Tiere in der Umgebung gefunden<>

Insgesamt wurden rund 30 tote Stare gefunden, davon über 20 an zwei Stellen in Oslip (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) sowie einige in einem Garten in St. Margarethen. Sie wurden von der Polizei und der Amtstierärztin eingesammelt.

Die Testergebnisse in Bezug auf H5N1 werden bis spätestens Mitte der kommenden Woche erwartet. Ein Ergebnis der Untersuchung auf Gift könnte in rund zwei Wochen vorliegen.(APA)

Share if you care.