Mit Spaten auf Nachbarn eingeschlagen: 14 Jahre Haft

17. März 2006, 16:09
1 Posting

20 Jahre dauernder Nachbarschaftsstreit im Waldviertel eskalierte - Urteil nicht rechtskräftig

Krems - Wegen Mordes an seinem Nachbarn ist ein Waldviertler am Landesgericht Krems am Donnerstag zu 14 Jahren Freiheitsstrafe verurteilt worden. Die Geschworenen entschieden mit 6:2 Stimmen im Sinne der Anklage, das Urteil ist daher nicht rechtskräftig.

Der Bluttat in Kautzen im Bezirk Waidhofen an der Thaya war ein mehr als 20 Jahre dauernder Nachbarschaftsstreit vorangegangen. Im August 2005 sah der damals 47-Jährige nach einer weiteren verbalen Auseinandersetzung rot und schlug mit einem Spaten auf seinen Kontrahenten ein. Der 68-jährige Pensionist erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma und einen vorübergehenden Herzstillstand. Ein Zeuge verständigte die Rettungskräfte. Das Opfer wurde in lebensbedrohlichem Zustand ins Krankenhaus gebracht, der Mann starb zwei Monate nach dem Verbrechen. (APA)

Share if you care.