PC-Hersteller Lenovo will 1000 Stellen streichen

26. März 2006, 18:04
posten

Damit will sich das Unternehmen auf den harten weltweiten Wettbewerb einstellen

Der PC-Hersteller Lenovo will 1000 Vollzeit- Stellen streichen. Dies sind rund fünf Prozent der 21400 Mitarbeiter, wie Unternehmenschef William J. Amelio am Donnerstag angekündigt. Damit wolle sich Lenovo auf den harten weltweiten Wettbewerb einstellen. Die chinesische Lenovo hatte im vergangenen Jahr die PC-Sparte von IBM gekauft und war damit weltweit auf die dritte Stelle unter den Personal-Computer-Anbietern vorgerückt.

Der Plan solle innerhalb von sechs bis zwölf Monaten umgesetzt werden

Der Stellenabbau solle in Nord- und Südamerika, im asiatisch- pazifischen Raum sowie in der Region Europa/Naher Oste/Afrika vorgenommen werden. Lenovo will vor allem beim Verkauf und in der Verwaltung sparen. Die momentan in Purchase (US-Bundesstaat New York) angesiedelten administrativen Funktionen der Lenovo Group Limited sollen nach Raleigh (North Carolina) verlegt werden. Der Plan solle innerhalb von sechs bis zwölf Monaten umgesetzt werden. (APA/dpa)

Link

Lenovo

Share if you care.