Deutscher Satellit soll hochauflösende Radardaten liefern

24. März 2006, 17:51
7 Postings

TerraSAR-X mit einer Auflösung von bis zu einem Meter

Köln - Der deutsche Radarsatellit TerraSAR-X soll Ende Oktober vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur starten und Radardaten von der gesamten Erde aufnehmen. Der Satellit werde noch im Dezember 2006 die ersten hochauflösenden Radardaten zur Verfügung stellen, teilte das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) am Donnerstag in Köln mit. Er werde Daten mit einer Auflösung von bis zu einem Meter liefern. Diese könnten von Wissenschaftlern und kommerziellen Kunden auf der ganzen Welt genutzt werden.

"Der Satellit wird die Erde in einer Höhe von 514 Kilometern auf einer polaren Umlaufbahn umrunden und mit seiner aktiven Antenne neuartige und hochwertige X-Band-Radardaten von der gesamten Erde aufnehmen", berichtete das DLR. TerraSAR-X arbeite unabhängig von Wetterbedingungen, Wolkenbedeckung und Beleuchtung.

An TerraSAR-X sind neben dem DLR auch die EADS Astrium GmbH als führender Satellitenspezialist in Europa beteiligt sowie deren Tochter Infoterra GmbH, die für die kommerzielle Vermarktung der Daten verantwortlich ist. Die wissenschaftliche Nutzung der Daten obliegt dem DLR. (APA/dpa)

Link
DLR
Share if you care.