Einrichtung für Rekordsumme versteigert

28. März 2006, 15:53
posten

New Yorker Nobelhotel "Plaza" wird bis 2007 umgebaut

New York - Das legendäre New Yorker Plaza-Hotel ist am Mittwoch noch einmal seinem glamourösen Ruf gerecht geworden: Die Versteigerung von Einrichtungsgegenständen der einstigen Nobelherberge an der 59. Straße erzielte ein Traumergebnis, wie das Auktionshaus Christie's mitteilte.

"Wir sind erfreut über das außergewöhnliche Ergebnis", sagte Christie's-Mitarbeiterin Cathy Elkies. Statt der geschätzten eine Million Dollar (830.000 Euro) brachten die 350 Stücke vom Türknauf bis zum Bar-Piano insgesamt 1,7 Millionen Dollar ein.

Für ein Gemälde aus der Eingangshalle des Grandhotels von US-Maler Luis Graner (1867-1929), das den Blick auf das Hotel vom Central Park zeigt, zahlte ein Sammler aus Asien 78.000 Dollar. Der Steinway-Flügel aus der Oak Bar kam für 42.000 Dollar unter den Hammer, mehr als das Vierfache seines Schätzwerts. Selbst ein Set kupferner Türklinken brachte noch 7.800 Dollar ein.

Das 1907 eröffnete Plaza war im April vergangenen Jahres geschlossen worden und wird bis Anfang 2007 von einem israelischen Investor aufwändig umgebaut. Die Mehrheit der rund 800 Zimmer werden zu Luxusappartements.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Viel Liebhaber bezahlten Höchstpreise für ein Stück Hotelgeschichte

Share if you care.