Paul Haggis bleibt beim Polit-Film

24. März 2006, 13:18
posten

"Against All Enemies" - Verfilmung eines Bush-kritischen Buches folgt auf Oscar-Gewinner "L.A. Crash"

Los Angeles - Nach seinem Oscar-Gewinn für "L.A. Crash" soll Regisseur Paul Haggis ein brisantes politisches Thema auf die Leinwand bringen. Dem Fachblatt "Hollywood Reporter" zufolge ist Haggis Topkandidat für die Verfilmung des Bush-kritischen Buches "Against All Enemies". In seinen Memoiren wirft der frühere Antiterror-Experte Richard Clarke dem US-Präsidenten vor, im Kampf gegen den Terror versagt und stattdessen Krieg gegen den Irak geführt zu haben.

Haggis, der bereits 2005 einen Oscar für das Drehbuch von "Million Dollar Baby" gewann, wird Drehbuchautor James Vanderbild auch bei der Skript-Adaption des Politdramas zur Seite stehen. Haggis schrieb auch das Drehbuch für den neuen Bond-Streifen "Casino Royale" und sagte für das Kriegsdrama "Death And Dishonor" zu, das das Verschwinden eines US-Soldaten in Bagdad thematisiert. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Hollywood, ein Sittenbild: Koproduzentin Cathy Schulman, inzwischen in Konkurs, Gratulant Jack Nicholson, Aufsteiger Paul Haggis

Share if you care.