Hochwasser: Grenzübergang Bulgarien-Türkei noch immer zu

16. März 2006, 19:33
posten

Pegel der Donau in Bulgarien steigt weiter an

Sofia - Der bulgarisch-türkische Grenzübergang Kapitan Andreewo ist am dritten Tag in Folge wegen überfluteter Straßen geschlossen geblieben.

Wie bulgarische Medien am Donnerstag berichteten, musste der Verkehr umgeleitet werden, weil Teile der internationalen Strecke E-80 noch immer unter Wasser standen.

Unterdessen stieg der Wasserstand der Donau auf dem bulgarischen Flussabschnitt weiter an. In der Donaustadt Lom wurde der Hauptkai überflutet. Nach intensiven Schnee- und Regenfällen und infolge der Schneeschmelze war es in den vergangenen Tagen in Bulgarien landesweit zu Überschwemmungen und Erdrutschen gekommen. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die überschwemmte bulgarische Stadt Ihtiman

Share if you care.