Mehrere Verletzte bei zwei Bränden

16. März 2006, 13:05
posten

25 Personen evakuiert - fünf Hausbewohner erlitten erlitten Rauchgasvergiftungen

Wien - Zwei Brände in Wien-Meidling haben in der Nacht auf Donnerstag mehrere Verletzte gefordert. Wie die Feuerwehr berichtete, mussten in der Rothenmühlgasse auf Grund eines Kellerbrandes 25 Personen evakuiert werden, fünf davon erlitten Rauchgasvergiftungen. Glimmende Zigarettenreste verursachten in der Hetzendorfer Straße einen Wohnungsbrand. Der Besitzer erlitt ebenfalls eine Rauchgasvergiftung.

Kellerbrand

Dramatische Minuten erlebten die Bewohner des Hauses Rotenmühlgasse 64. Kurz nach 1.00 Uhr hatte sich nach dem Ausbruch eines Feuers im Keller im gesamten Gebäude starker Rauch entwickelt. Unter den Bewohnern brach Panik aus, die Einsatzkräfte mussten Fensterscheiben einschlagen, um Zugluft zu erzeugen. 25 Personen wurden evakuiert, fünf davon erlitten Rauchgasvergiftungen. Auch fünf Katzen sowie drei Hunde wurden gerettet. Die Ursache für den Brand ist noch unbekannt.

Wohnungsbrand

Kurz nach 6.00 Uhr, brach in einer Wohnung in der Hetzendorfer Straße 29-31 ein Brand aus. Vermutlich wegen glimmender Zigarettenreste. Die Feuerwehrleute mussten sich gewaltsam Zutritt zu den Räumlichkeiten verschaffen und mit Atemschutz vorrücken. Ein Bewohner wurde bewusstlos im Schlafzimmer gefunden. Er musste mit einem Sauerstoffgerät beatmet werden. Die Katze des Mannes ist durch den starken Rauch verendet.(APA)

Share if you care.