Genforscher Hwang hat seine wissenschaftliche Lizenz verloren

20. März 2006, 13:10
posten

Die Genehmigung zur Arbeit mit embryonalen Stammzellen wurde ihm entzogen

Seoul - Der südkoreanische Genforscher Hwang Woo Suk hat seine wissenschaftliche Lizenz endgültig verloren. Das Gesundheitsministerium in Seoul entzog ihm am Donnerstag die Genehmigung zur Arbeit mit embryonalen Stammzellen.

Hwang, der wegen der Veröffentlichung gefälschter Forschungsergebnisse in die Schlagzeilen geriet, hatte vor einigen Tagen noch darum gebeten, zunächst das Ergebnis der Ermittlungen in dem Fall abzuwarten. Das Ministerium fällte seine Entscheidung jedoch unabhängig davon.

Hwang hatte im Wissenschaftsmagazin "Science" behauptet, er habe erstmals menschliche Embryonen geklont und diesen Stammzellen entnommen. Mediziner versprachen sich davon große Fortschritte bei der Behandlung schwerer genetisch bedingter Krankheiten. Später stellten sich die Angaben Hwangs jedoch als falsch heraus. Der Wissenschafter hat sich dafür entschuldigt, aber stets geltend gemacht, er verfüge grundsätzlich über die Technologie zum Klonen von Embryonen. (APA/AP)

Share if you care.