Tragbarer PC fürs Handgelenk

28. März 2006, 10:19
15 Postings

Der Wrist-Worn Personal Computer (WWPC) soll Leben retten - Ausgestattet mit USB, WLAN, Infrarot, Bluetooth und GPS-System

Das Unternehmen Eurotech, italienischer Hersteller von Embedded-PCs, hat einen Computer fürs Handgelenk entwickelt. Der tragbare PC bietet alle Funktionen eines herkömmlichen Desktop-Computers und ist in erster Linie für den Einsatz im Rettungs-, Sicherheits-, Wartungs- und Logistikbereich gedacht. Der Wrist-Worn Personal Computer (WWPC) ist ausgestattet mit USB, WLAN, Infrarot und Bluetooth und verfügt über ein GPS-System. Die Eingabe erfolgt über einen 72 x 55 mm großen Touchscreen mit 65 000 Farben. Des weiteren erleichtern ein Tastenfeld und ein Joystick die Navigation. Der WWPC ist ausgerüstet mit 32 Megabyte ROM und 64 Megabyte SDRAM und läuft mit Windows CE oder Linux. Der Speicher kann über einen SD-Karten-Slot mit bis zu einem Gigabyte erweitert werden.

Band

Der WWPC wird mit einem dehnbaren Band am Arm befestigt und kann an die individuelle Handgelenkbreite angepasst oder auch über der Arbeitskleidung getragen werden. Zudem ist es möglich, den tragbaren PC sowohl am rechten als auch am linken Arm zu tragen. Zwei Lithium-Ionen-Batterien versorgen den WWPC mit Energie, die dank einer ausgefeilten Enegiesparfunktion länger als acht Stunden reichen soll. Der WWPC erkennt automatisch die Position des Arms und schaltet sich in senkrechter Stellung zum Körper in den Stand-By-Modus.

Sensor

Das Gerät verfügt außerdem über einen Sensor, der Alarm auslöst, wenn sich der Träger über einen längeren Zeitraum nicht bewegt. Der WWPC setzt in einem solchen Notfall einen Notruf ab und schickt die Informationen über den mit GPS ermittelten Aufenthaltsort direkt an die Rettungsstelle. Bei einem Herzinfarkt oder Schlaganfall könnte der tragbare Computer damit Leben retten. (pte)

  • Artikelbild
Share if you care.