US-Soldat bei Mörserbeschuss in Bagdad getötet

17. März 2006, 13:41
2 Postings

Insgesamt 2.311 Angehörige der amerikanischen Armee seit Beginn des Krieges umgekommen

Bagdad - Bei Mörserbeschuss im Südwesten Bagdads ist am Mittwochabend ein US-Soldat getötet worden. Das teilten die US-Streitkräfte mit. Seit Beginn der US-Invasion im März 2003 und der anschließenden Besetzung sind nach einer Zählung der Nachrichtenagentur AP im Irak 2.311 amerikanische Soldaten, darunter sieben Zivilbedienstete, umgekommen. (APA/AP)
Share if you care.