im Wiener FrauenWohnZentrum

15. März 2006, 18:24
posten
"Wir füllen nicht nur den Magen, sondern auch die Seele, laden die Batterie von Frauen, die Gewalt oder Armut erfahren haben, wieder auf." (Elvira Loibl, Leiterin des FrauenWohnZentrums)

Das FrauenWohnZentrum bietet auf vier Stockwerken insgesamt 32 Wohnplätze. Ein Teil davon ist für Frauen in akuter Wohnungsnot und bietet kurzfristig ein Dach über dem Kopf. Diese Plätze werden "niederschwellig" angebiten, d.h. dass die Frauen keine Betreuungsvereinbarung eingehen und auch keiner sozialarbeiterischen Betreuung zustimmen müssen. Die restlichen Wohnplätze bieten eine längerfristige Wohnplatzsicherung und sind für Frauen, für die völlig selbstständiges Wohnen im Augenblick nicht möglich ist und die sozialarbeiterische Hilfestellung und Begleitung annehmen.

Oberstes Ziel des FrauenWohnZentrums ist es, wohnungslosen Frauen Schutzräume zum Wohnen anzubieten und ein Angebot bereitzustellen, das ihren Möglichkeiten und Bedürfnissen entspricht. Dadurch soll verhindert werden, dass sich deren psychisches und physisches Befinden verschlimmert. Zugleich können die Frauen erste Schritte zur Verbesserung ihrer Situation setzen.

Programm

10.30 Offizielle Eröffnung mit Sozialstadträtin Renate Brauner
anschließend
Eindrücke des FrauenWohnZimmers in Form von Bildern
Vorstellung der Einrichtung und Hausführung mit der Leiterin Elvira Loibl
ab 12.00 Zeit zum Austausch mit musikalischer Begleitung
17.00 Ende (red)

Tag der offenen Tür
29.März ab 10.30
FrauenWohnZentrum
Springergasse 5
1020 Wien
Tel. 01/971 80 07
Share if you care.