Rund um den Schuh

27. März 2006, 16:11
posten

Eine Ausstellung im Linzer Schlossmuseum beleuchtet historische, soziokulturelle und handwerkliche Aspekte der Schuh-Geschichte

Linz - Unter dem Motto "Den Schuhen auf der Spur" öffnen die Oberösterreichischen Landesmuseen ihre Sammlung, die vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart reicht. Anhand rund 200 ausgewählter Objekte sollen historische, soziokulturelle und handwerkliche Aspekte beleuchtet und Einblicke in die persönlichen Welten der TrägerInnen gewährt werden. Die Ausstellung ist von 15. März bis 30. Juli im Schlossmuseum zu sehen.

Einige besonders wertvolle Exponate wurden in den vergangenen Monaten in Kooperation mit der Wiener Universität für Angewandte Kunst eigens für die Schau sorgfältig restauriert. Unterschiedliche Aspekte rund um den Schuh dokumentieren zehn Themenstationen: Sie beschäftigen sich u.a. mit der Geschichte der oberösterreichischen Hochzeitstradition, mit den so genannten Wiener Fetischschuhen sowie mit Leiden und Fußdeformationen, die durch chinesische Lotusschuhe hervorgerufen wurden.

Unter dem Titel "Vom Erbsenkopf zum Schwanenhals" werden das Schusterhandwerk und seine gesellschaftlichen Rahmenbedingungen von früher bis heute beschrieben. Darüber hinaus werden Schuhe gezeigt, die sich durch ihre Form oder Wirkung von anderen abheben, sowie reich verzierte Modelle. Kinder und Jugendliche werden bei der Ausstellung eingeladen, sich an einem Schuh-Design-Wettbewerb zu beteiligen. (APA)

"Den Schuhen auf der Spur"
Schlossmuseum Linz
15. März bis 30. Juli
Dienstag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr
Samstags, Sonn- und Feiertags
10.00 bis 17.00 Uhr
Schlossmuseum
  • Bild nicht mehr verfügbar

    Chinesische Damenschuhe aus der Serie "Goldene Lilie". 19. Jahrhundert, China. Altbestand der Kostümsammlung OOE Landesmuseen.

Share if you care.