Bei Autoreparatur erstickt: Auto fiel auf Oberösterreicher

16. März 2006, 09:17
8 Postings

Familienvater wurde zu spät von Familie entdeckt

Linz - Ein Familienvater ist Dienstagabend in Neumarkt im Mühlkreis (Bezirk Freistadt) von seinem Auto erdrückt worden. Der 43-Jährige war damit beschäftigt, den Wagen zu reparieren, als dieser plötzlich auf ihn stürzte. Für den Mann kam jede Hilfe zu spät. Er dürfte unter seinem Auto erstickt sein.

Seine Frau, die nicht zuhause war, fand ihren Mann erst in der Nacht. Zu diesem Zeitpunkt war der 43-jährige Vater von zwei Kleinkindern bereits tot.

Der Mann wollte in der Garage die Auspuffanlage des Autos reparieren und hat dazu seinen Wagen mit einem Wagenheber aufgebockt. Dieser war vermutlich zu schwach und rutschte weg. (APA)

Share if you care.