Hawaii: Dammbruch nach Regenflut

16. März 2006, 09:19
posten

Sieben Vermisste - Opfer wurden von den plötzlichen Wasserfluten mitgerissen und in den Pazifik gespült

Honolulu/San Francisco - Nach einem Dammbruch auf der hawaiianischen Urlaubsinsel Kauai (US-Bundesstaat Hawaii) werden bis zu sieben Menschen vermisst.

Wie die Zeitung "Honolulu Star Bulletin" am Dienstag berichtete, wurden die Opfer von den plötzlichen Wasserfluten des Kilauea-Flusses mitgerissen und möglicherweise in den Pazifik gespült.

Sturmwarnung

Seit Wochen wird die Inselgruppe von heftigen Regenfällen heimgesucht. Für die westliche Kauai-Insel haben die Behörden eine Sturmflutwarnung ausgegeben. Viele Parks und Ausflugsziele sind wegen Überschwemmungen geschlossen. In einigen Hotelanlagen wurden Zimmer und Swimmingpools überflutet.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Plötzliche Wassermassen des Kilauea-Flusses rissen Menschen mit

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Das Kaloko Reservoir

Share if you care.