Erneut sunnitischer Geistlicher getötet

17. März 2006, 07:03
1 Posting

Vorbereitung auf Parlamentssitzung

Baquba/Bagdad - Extremisten haben im Irak erneut einen sunnitischen Geistlichen ermordet. Der sunnitische Rat der Religionsgelehrten berichtete am Mittwoch, Scheich Hussein Turki sei in Maqdadiya nördlich von Bagdad am Dienstag nach dem Gebet zum Sonnenuntergang erschossen worden. Sein Sohn sei bei dem Angriff verletzt worden. Die US-Armee teilte unterdessen mit, zwei ihrer Soldaten seien bereits am Montag in der Provinz Anbar von Aufständischen getötet worden.

In Bagdad verhängte das Innenministerium ein Fahrverbot von Mittwochabend bis Donnerstagnachmittag, um Anschläge während der geplanten konstituierenden Sitzung des Parlaments zu verhindern. Das Parlament soll an diesem Donnerstag, genau drei Monate nach der Wahl, erstmals zusammentreten. Auch die Bildung einer neuen Regierung steht noch aus.(APA/dpa)

Share if you care.