Sony stolpert bei neuer Playstation

28. März 2006, 19:17
1 Posting

Eigentlich sollte sie jetzt schon einen Run auf die Regale auslösen und Sonys Bilanz auffrisieren, die Verzögerung der Playstation 3 bedroht Sony gleich an zwei Fronten

Tokio/Wien – Die Playstation 3, Sonys neue Generation seiner Spielkonsole, wird erst im November auf den Markt kommen, gab der Unterhaltungselektronikkonzern am Mittwoch bekannt. Grund dafür sind Probleme mit der Produktion der für die PS3 vorgesehenen neuen hochauflösenden Blu-Ray-DVD-Laufwerke.

Wie berichtet, zeichneten sich Sonys Schwierigkeiten schon in den vergangenen Wochen ab; ursprünglich hätte die Playstation 3 in diesen Wochen in Japan und den USA auf den Markt kommen sollen. Die Verzögerung gibt den Konkurrenten – Microsofts Xbox 360, die bereits im Handel ist, sowie Nintendos Revolution, die heuer auf den Markt kommt – große Chancen, Weltmarktführer Sony wesentliche Anteile abzunehmen. Für Sony, das in den vergangenen beiden Quartalen Verluste schrieb, kommt jedoch einem Erfolg besonders große Bedeutung zu. Die neue Generation ist darum mit neuen Technologien voll gestopft – von Blu-Ray bis zu gänzlich neu gebauten IBM- Cell-Prozessoren.

Panne

Die Panne bringt Sony auch in einem anderen Bereich seines Geschäfts in Bedrängnis: beim Kampf um die Marktführerschaft der künftigen hochauflösenden DVD-Technologie, der sich wahrscheinlich in diesem Jahr entscheidet. Das Match heißt Blu-Ray gegen HD-DVD (High Definition DVD; siehe Wissen); und die Playstation 3 war eine Art trojanisches Pferd für die an sich teurere Blu-Ray-Technik: Denn während reguläre DVD- Player anfangs tausend Euro oder mehr kosten werden, wird die Spielekonsole um einen Preis von 300 Euro erwartet (der eigentliche Ertrag liegt im Verkauf der Spiele) und wäre eine billige Alternative zu Blu-Ray-DVD-Geräten.

Das Blu-Ray-Format ging ursprünglich als Favorit in das Rennen, auch weil mit Sonys Filmstudio ein Contentlieferant garantiert ist. Aber seit Microsoft und Intel ihre Unterstützung für das von Toshiba propagierte HD-DVD bekannt gaben, erscheinen die beiden Lager gleichgewichtig; bei der CeBIT zeigte sich, dass sich inzwischen viele Hersteller die Option offen halten. Für Sony birgt dies schmerzhafte Erinnerungen an einen anderen teuren Formatkrieg, den es in den 80er-Jahren verlor – damals galt Betamax als technisch überlegenes Videorekorderformat, verlor aber letztlich gegenüber VHS. Ein ähnlich kostspieliger Kampf um die erste DVD-Generation wurde vor einem Jahrzehnt nur im letzten Augenblick durch eine Einigung zwischen Sony/Philips mit Toshiba/ Warner vermieden. (spu, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 16.3.2006)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.