Isaac Hayes geht "South Park"-Satire zu weit

19. März 2006, 19:53
4 Postings

Sänger, ein Scientology-Anhänger, kündigte wegen mangelndem Respekt gegenüber Glaubensfragen - Hayes hatte Figur "Chef" Stimme geliehen

Los Angeles - Der amerikanische Soulsänger Isaac Hayes (63), der seit vielen Jahren dem "Chef" in der bissigen TV-Satire "South Park" seine Stimme leiht, hat überraschend gekündigt. In einer Mitteilung am Montag hielt er den Produzenten vor, sie würden sich "unangemessen" über Religion und Glaubensfragen lustig machen und dadurch Intoleranz erzeugen.

Hayes, ein Scientology-Anhänger, nahm in seiner Kündigung aber nicht konkret auf eine "South-Park"-Episode Bezug, in der einige prominente Scientologen, darunter Tom Cruise, durch den Kakao gezogen wurden. Hayes prangerte ganz allgemein eine "wachsende Gefühllosigkeit gegenüber spirituellen Anschauungen" an.

Die Show habe seit ihrem Debüt 1997 über alle möglichen Religionen Witze gemacht, und Hayes habe sich all die Jahre nicht darüber beschwert, hielten die Produzenten laut US-Medienberichten dem Soulstar entgegen. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Isaac Hayes hatte bisher der Figur des "Chef" seine Stimme geliehen.

Share if you care.